PM zur Mitgliederversammlung

Hattersheim. Im Zuge des jüngsten Kommunalwahlkampfes hat die Hattersheimer FDP erfreulicherweise einen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen. Einige der Neumitglieder sind bereit, liberale, im Koalitionsvertrag mit CDU und FWG verankerte Positionen auch nach außen hin als Ansprechpartner zu vertreten. So stehen auf der für Freitag, den 25. Juni, im Okrifteler Haus der Vereine anberaumten, turnusgemäßen Mitgliederversammlung  die Zeichen auf Verjüngung des Vorstandes, der den FDP-Ortsverband für die nächsten zwei Jahre führen soll. Neue Arbeitskreise sollen zudem die Fraktionsarbeit der Stadtverordneten Dietrich Muth und Karin Fredebold zielgerichtet unterstützen, um die liberale Handschrift in Hattersheim für die Bürger noch deutlich sichtbarer zu machen. „Ein vertiefender Hintergrund und gute Argumente sind die Basis für die Umsetzung unserer freiheitlichen politischen Zielsetzung. Die ideologische Gängelung und Umerziehungsmaßnahmen wollen wir anderen Akteuren außerhalb der FDP überlassen“, erläutert dazu der amtierende Ko-Vorsitzende des Hattersheimer FDP-Ortsverbandes Norbert Reichert.


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.